So pflegen Sie die Rasendüngung

1. Den Rasen düngen

der beste Dünger für den Rasen

Die Düngung des Rasens ist eine Frage des Timings, daher empfehle ich Ihnen, einen Plan zu erstellen, wann Sie den Rasen düngen. Ein gut gefütterter Rasen ist gesünder und hat ein stärkeres Wurzelsystem. Dies macht es widerstandsfähig gegen übermäßige Hitze, Kälte, Trockenheit, Mähen oder Gehen. Eine Düngung einmal im Jahr verbessert den Zustand des Rasens, viermal im Jahr wird ihn deutlich stärken. Vermeiden Sie das Düngen an heißen Tagen und nach Regen. Düngen Sie am besten vor dem Regen.

1L Insektenkot reicht für 70-88 m2 Rasen. Dies ergibt sich aus dem Wert von Stickstoff aus Analysen wobei N (Stickstoff) = 3%.

2. Organischer Rasendünger

3% N = 1kg N in 3,33kg Dünger = 9,52 L Dünger

Der Rasen in der Aprildüngung benötigt 4-5g Stickstoff pro m2.

1 Liter Insektenkot reicht für 28 m2 Rasen bei einem Verbrauch von 5 g Stickstoff (N) pro m2 Fläche.

3. Wann den Rasen düngen

25%
wann sollte man den rasen im frühjahr düngen

Früher April

Stickstoff ist wichtig. Dosierung 4-5 g pro m2. Das Gras beginnt grün zu werden und wächst aktiv. Es ist notwendig, die Vegetationsperiode zu beginnen und die Wurzeln zu stärken.

Der Rasen erwacht nach dem Winter und verlangt nach Nährstoffen, um die Wurzeln zu stärken und die Vegetationsperiode gut zu beginnen.

25%
wann sollte man den rasen im frühjahr düngen

Spätfrühling - Juni

Das Gras wächst und verbraucht Nährstoffe. Es ist gut, Nährstoffe hinzuzufügen, um den Rasen in Schwung zu halten. Phosphor ist wichtig für die Stärkung der Wurzeln. Magnesium und Kalium werden hinzugefügt.

Das Gras wächst und verbraucht Nährstoffe. Es ist daher ratsam, Nährstoffe hinzuzufügen, damit das Gras seine Aktivität fortsetzt.

35%
wann den rasen im sommer düngen

Sommer - September

Das Gras wächst und verbraucht Nährstoffe. Es ist gut, Nährstoffe hinzuzufügen, um den Rasen in Schwung zu halten. Phosphor ist wichtig für die Stärkung der Wurzeln. Magnesium und Kalium werden hinzugefügt.

Im Sommer leiden Rasen unter Hitze, Trockenheit und Laufen. Die Düngung wird dazu beitragen, das Gras zu stärken und den Auswirkungen standzuhalten.

Die Notwendigkeit der Befruchtung 15%
wann den rasen im herbst düngen

Herbst - Ende Oktober

Es benötigt Kalium, das die Frostbeständigkeit des Grases erhöht.

Der Rasen bereitet sich auf die Winterruhe vor. Die Düngung stärkt die Wurzeln und erhöht die Stickstoffspeicherung, die im nächsten Frühjahr genutzt wird.

4 Gründe für das Düngen des Rasens

Den Rasen düngen

Durch häufiges Mähen wird dem Rasen ein Großteil der oberirdischen organischen Substanz entzogen, wodurch dem Boden Nährstoffe entzogen werden, die regelmäßig nachgefüllt werden müssen. Erfahrungsgemäß verbraucht intensiv gewachsener Rasen pro Jahr etwa 25 g Stickstoff an reinen Nährstoffen pro 1 m2. Bei Zimmermanns- und Spielrasen ist diese Grenze noch höher, bei Parkrasen niedriger.Es sollte mit Mischdünger gedüngt werden, bei denen alle Elemente von NPK vertreten sind. Der Dünger muss regelmäßig über die Fläche verteilt werden. Es sollte nicht bei starker Sonneneinstrahlung oder bei nasser Vegetation gedüngt werden.

5. Nährstoffe, die die Vitalität des Rasens beeinflussen

NPK

Eine ausgewogene Ernährung ist die Voraussetzung für einen gesunden und vitalen Rasen, der resistent gegen Krankheiten und Schädlinge ist. Häufig gemähte und intensiv behandelte Rasenflächen sind nahrhaft und verbrauchen im Jahr je nach Mähintensität bis zu 150-300 kg Stickstoff pro Hektar. Neben regelmäßig zugeführtem Stickstoff benötigen sie auch die Zufuhr weiterer Nährstoffe wie Phosphor und Kalium, Calcium, Magnesium, Natrium, Chlor und Silizium.

Stickstoff

Stickstoff (N)

Unterstützt das Gesamtwachstum, die Wurzelbildung, beeinflusst die Farbe.

Bei Stickstoffmangel ist der Rasen hellgrün, dünner, verlangsamt sich verlangsamen. Nach der Düngung mit Stickstoffdüngung ist die Düngung dunkelgrün, die Grasblätter sind weicher, weniger resistent gegen Trampling, verlängert die Vegetationsperiode und verlangsamt die Reifung der Vegetation, was den Rasen über den Winter verschlechtert und anfällig für Schneeschimmel ist. Die Stickstoffquelle kann zersetzender Mulch nach dem Rasenmähen sowie organische Düngemittel (Kompost oder Torfsubstrat) oder mineralische Düngemittel sein. Ich denke an Mineraldünger und werde sie nicht weiter analysieren. Auf die eine oder andere Weise sollte die maximale Einzeldosis Stickstoff 10 g / m2 nicht überschreiten. In Form von Harnstoff nur 5 g / m2. 

Phosphor

Phosphor (P)

unterstützt das Wachstum und die Reifung des Rasens im Herbst.

Rasen verbrauchen 1,5-3,5 g P pro Jahr und Jahr.

Kalium

Kalium (K)

Es unterstützt die gesunde und kraftvolle Entwicklung von Pflanzen, erhöht das Frostverhalten und die Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten und Wasserknappheit.

Der Rasen verbraucht 8-16 g / m2 Kalium pro Jahr. Kalium ist hauptsächlich in Düngemitteln enthalten, so dass es nicht separat zugegeben werden muss, was durch die Anwendung von gemahlenem Kalkstein möglich wäre.

6. Düngung eines neuen Rasens - Tomáš z Chomutova

einen neuen Rasen düngen
einen neuen Rasen düngen

15.04.2021 Gras gesät

10.5.2021 Gras beginnt zu wachsen und wird einmal gedüngt

einen neuen Rasen düngen
einen neuen Rasen düngen

20.05.2021, die Augen der Nachbarn können das Ergebnis überblicken